XingWuDao BaGuaZhang

 

 

 

 

 

Ba Gua in München – Tai Ji in München – Qi Gong in München

 

Partnerübungen – Push Hands (Tui Shou), Circle Walking und mehr

 

Oftmals wird von Praktizierenden und Lehrern der inneren Kampfkünste vertreten, daß Partnerübungen wie Push Hands, Partner-Circle-Walking oder andere erst relativ spät unterrichtet werden sollten, wenn der Übende gut in Einzel-Qi Gong und Einzelformen (Bewegungssequenzen verwurzelt wäre. Viele heutige Lehrer unterrichten sogar noch nicht einmal irgendetwas, das mit direktem Körperkontakt oder Berühren von anderen Menschen zu tun hat. Warum das so, ist darüber kann man nur spekulieren.

Übungen zu kennen und zu praktizieren, die man alleine durchführen kann, ist schon von unschätzbarem Wert. Denn naturgemäß steht fast niemandem ununterbrochen ein Trainingspartner zur Verfügung. Dazu fördern Soloübungen die Fähigkeit, sich auf profunde Art und Weise auf sich selbst zu besinnen.

Dennoch zeigt die Erfahrung, daß nahezu sämtliche Entwicklungen, die wir durch unser Einzeltraining durchlaufen, um ein vielfaches beschleunigt werden, wenn wir zusätzlich die Gelegenheit haben und diese auch ergreifen, mit einem Partner (oder wechselnden Partnern) zu trainieren. Der Grund liegt vor allem in dem unschätzbar wertvollen Feedback und Überprüfungssystem, welches ein Trainingspartner anbietet. Alles, was ich in meinem Training von Qi Gong und innerer Kampfkunst entwickeln und erreichen will, kann ich durch das Training mit einer/einem Anderen ununterbrochen auf seinen tatsächlichen Entwicklungsstand, Fortschritt, Tiefe, Qualität, etc hin überprüfen. Ich bin also nicht mehr allein auf meine eigene Sensibilität und Selbstüberprüfung angewiesen, sondern kann durch das direkte körperliche feedback und die Reaktionen meines Partners, sowie umgekehrt seine Einwirkungen auf mich in jedem Moment einfach und direkt erkennen, ob und in wie weit meine Haltung, Bewegung, Ausrichtung, Spannungszustand, Spannungswechsel usw korrekt sind. Mehr noch: Ich habe viel mehr und viel feinere Möglichkeiten an allen nötigen Faktoren zu feilen und nachzujustieren. Dazu haben wir in einem Trainingspartner ein unvergleichliches quasi stufenlos verstellbares Traininggerät für einen umfassenden, ganzheitlichen Workout, der durch einfache zwischenmenschliche Kommunikation auf unsere ureigensten individuellen Bedürfnisse angepaßt werden kann und erlaubt, das Körper, Seele und Geist, d.h. unser gesamtes System sich zugleich umfassend entwickeln dürfen.